Deprecated: Function session_is_registered() is deprecated in /home/httpd/docs/projekte/offroadclub.at/cms-1/warenkorb.php on line 6

Deprecated: Function session_is_registered() is deprecated in /home/httpd/docs/projekte/offroadclub.at/cms-1/warenkorb.php on line 11

Deprecated: Function session_register() is deprecated in /home/httpd/docs/projekte/offroadclub.at/cms-1/warenkorb.php on line 12
jeep-club.at 1. Österreichischer Jeep Club e.V.
logo.gif (7059 Byte)
 Home
 
  News >>
  Infos an alle Clubmitglieder
  Treibstoffpreise ...
  Allgemeine News - Offroad-Szene
  Offroad-Veranstaltungen
  Rückrufaktionen !!!
  Vergleichstest von Seilwinden !!
  Infos zu Jeep direkt aus USA
  Weltweit hat der Club Mitglieder !!
  GPS / Navigations
  Die Geschichte des JEEP
  Währungs-Rechner
  Link`s zum Thema Auto in AT
  Gesetze, Richtlinien, KFG .....
  unsere heitere Seite :--))
  Aktuelle Chrashtests von JEEP >>>
  Eigenimport lohnt sich !!!!!!!
  Wir über uns >>
  Veranstaltungen 2003 bis 2012 >>
  Diskussionsforen >>
  Tips & Tricks >>
  Werkstätten in Österreich >>
  Werkzeuge & Maschinen >>
  Andere Clubs aus >>
  die besten Offroad-Shops
  Statistik
  unsere Fotoalben
 
 Links
 
  FOTOALBUM
  VIDEOALBUM
  Homepages unserer Clubmitglieder
  Anmeldung als Club-Mitglied
  Impressum
  Kontakt
  Rechtliche Hinweise
  unsere Sponsoren
  Admin Login
  BMS Login
  Member Login
 

 
logo-top-650.gif (27657 Byte)

Impressum

News Kontakt Events Mitgliedschaft

Unsere ausgewählten Sponsoren sind TOP - Unternehmen aus Österreich und Europa Ein Klick und Du bist bei den Top - Hotels & Pensionen  Österreichs. Diese Hotels & Pensionen sind von unseren Mitgliedern getestet und empfohlen.

 

Die Geschichte des Jeep - Die Willys Corp.

Bild

Bild

Willys Coupe 1940
Bild
Willys Corporation Bestell-NR.: USA688
John North Willys kaufte 1908 die "Overland Automotive" von "Standard Wheel Co." und nannte sie 1912 um in "Willys Overland Motor Co.". Willys-Overland baute LKW und PKW.
Nach der grossen Depression 1936 wurde die Firma umorganisiert und in "Willys-Overland Motors, Inc" umbenannt.

Während des Weltkrieg II verlangte das US-Militär ein leichtes, Allrad-getriebenes Allzweck Auto mit rechteckigem Aussehen und klappbarer Windschutzscheibe - und 3 Sitzen. Zusätzlich setzte das Militär eine sehr kurze Zeitspanne von 49 Tagen zwischen Auftragserteilung und Lieferung des ersten Prototypes. Danach sollte ein Auftrag über weitere 70 Fahrzeuge mit einem Gesamtwert von $ 175 000,- kommen.
Die Abkürzung für das neue Auto war "GP" - also ein "G"eneral "P"urpose Fahrzeug. Ausgesprochen "Jeep". Damit war der Name geboren. Eine andere Quelle besagt, der Name kam vom Popeye-Cartoon; dort gab es 1936 eine Figur "Eugene the Jeep", die alles konnte.
Die US-Regierung entschied sich für einen 1/4 Tonner. Insgesamt wurden 135 Firmen angeschrieben. Hiervon gaben nur 3 ein Angebot ab: American Bantam, Willys und Ford.
Interessante historische Willys Jeep Aktie
Bild Bild Bild
 
Bantam war eine kleine Firma mit 15 Mitarbeitern aus Butler/Pa.- aber sie wollte den Auftrag unbedingt haben. "American Bantam" startete 1930 als "American Austin" und baute kleine Autos. Bantam stellte deshalb Karl Probst und sein PSM Design Studio ein mit dem Auftrag, ein Angebot zu erstellen. Probst erhielt ganze 5 Tage für sein Angebot. Er klapperte viele Autoteile-Produzenten ab, um bereits vorhandene Teile verwenden zu können. Innerhalb von 3 Tagen hatte er den Bantam BRC entworfen (auch Blitz Buggy genannt). Dieser entsprach der Jeep-Spezifikation - bis auf den grösseren Radabstand. Nur Bantam hielt sich an die Vorgabe von 49 Tagen und erhielt den Auftrag. Das Resultat der Militärs nach dem Test: sehr gut! Das bekamen Ford und Willys auch mit - und übernahmen die meisten Details des Bantam Autos. Bantam hatte aber nicht die Möglichkeit einer Gross-Serienproduktion, deshalb wurden Willys und Ford ebenfalls beauftragt. Kurz vor dem Weltkrieg II kam das Aus für "American Bantam". Willys gewann schliesslich mit seinem Jeep "Quad" über den Ford "Pigmy". Beide Firmen fertigten sogar austauschbare Teile. Während Weltkrieg II wurden ca. 500 000 Jeeps produziert, von Willys 360 000 Stk. Die Jeep hatten eine bisher nicht gekannte Qualität.

Bild
Der Original Jeep
von
"American Bantam"

Nach dem Weltkrieg II produzierte Willys den zivilen Jeep CJ (Civilian Jeep).Die Serie ging von CJ-2 bis CJ-10 und es wurden von 1945 - 1986 ca. 1.6 Mio Jeeps gebaut. Neben dem Jeep versuchte Willys-Overland auch andere Autos herzustellen. Dies waren Willys Jeep Wagon (1946), Willys Jeep Truck (1947) und Willys Jeepster (1948).

Bild
Jeep CJ

Bild
Typ Jeep Wagon
Lieferwagen
ca. 300 000 Stk. gebaut

Bild
Typ Jeep Truck
ähnlich GM,Ford,Dodge
ca. 200 000 Stk. gebaut

Bild
Typ Jeepster
Mixture Militärfahrzeug und Sportauto
19 132 Stk. gebaut

 

Der Jepster wurde nur zwischen 1948 - 1950 gebaut und in den 1960ern durch AMC als Jeepster Commando weitergebaut.
Kaiser kaufte 1953 die "Willys-Overland" und löschte den "Overland" aus dem Namen und gebar "Willys Motor Co.". 1963 wurde die Firma umbenannt in "Kaiser-Jeep Corp." und produzierte bis 1965 - der Name Willys verschwand. Kaiser-Frazer wiederum wurde 1970 durch AMC (American Motor Co.) gekauft. Chrysler kaufte dann 1987 die AMC und Daimler 1998 die Chrysler.
1975 wurde "Willys-Overland" neu gegründet und lieferte Ersatzteile.

Bild
Willys Quad Prototyp
1940

Bild
Willys MA Jeep
1941

Bild
Jeepster - Werbefoto
72 PS, 2-Rad-Antrieb

Die Jeep - Historie
Der Jeep ist auf der ganzen Welt eine Legende geworden.
Die Geschichte begann 1937 mit dem "Bellyflopper", einer Kreuzung zwischen Surfboard und Scooter. Dieser "Bellyflopper" hatte einen 15 PS Heckantrieb, 9 Zoll Räder und ein 30-Kaliber Maschinengewehr. 2 Soldaten konnten auf dem Bauch darauf liegen.


Bild

Bild
Willys MB
1941 - 1945
Die Originalspezifikation der Militär war:
- max. 700 Kg Gewicht,weil dies unrealistisch war später Erhöhung auf 1100 Kg.
- Allradantrieb
- Radabstand 80 Zoll
- Bodenfreiheit 6,25 Zoll
- Ladegewicht 300 Kg.
Bild
Jeep CJ-2a
1945 - 1949
Dies war der erste zivile Jeep.
Die Werbung sagte: "ein Kraftwerk auf Rädern".
Zielgruppe waren Bauern und Handwerker. Zusätzlich zur Militärversion hatte der CJ-2a eine Heckklappe, an der Seite montierte Ersatzräder und groessere Scheinwerfer.
Bild
Station Wagon
1946
Willys führte den ersten komplett aus Stahlblech gefertigten Station Wagon ein. Er hatte einen 2-Rad-Antrieb, Platz für 7 Personen und erreichte max. 65 Meilen/h. 1949 erhielt er einen Allradantrieb und einen 6-Zylinder Motor. Dieser Jeep wurde bis 1965 gebaut.
Bild
Jeep PickUp Truck
1947
Dies war der erste Jeep PickUp und wurde bis zur "Gladiator"-Serie gebaut. Diese Klein-LKW hatten schon Allrad-Antrieb (Zusatz).
Bild
Jeepster
1948 - 1951
Der Jeepster war als sportlicher PKW gedacht. Er hatte keine herunter-drehbaren Fenster, sondern Seitenvorhänge. Er hatte Allradantrieb, verkaufte sich aber schlecht.
Bild
Jeep CJ-3b
1954 - 1968
Das urspüngliche Jeep CJ-Model wurde 1953 aufgefrischt und wurde CJ--3B. Er war der erste CJ mit beachtlichen Änderungen an der Karosserie. Die Motorhaube war grösser, um den neuen Hurricane F-Kopf 4-Zylinder Motor aufzunehmen. Der CJ-3b wurde bis 1968 produziert - 155 494 Stk.
Bild
Jeep CJ-5
1954 - 1983
Der CJ-5 wurde bis 1980 produziert. Er war etwas länger und breiter als der CJ-3a Typ. Durch seinen besseren Sitzkomfort, stärkere Maschine, bessere Achse und Getriebe war er das idela off-road Auto. Auch die bereits abgerundete Karossen-Form trug einiges zum Erfolg bei.
Der 1955 eingeführte CJ-6 war gleich gebaut, hatte einen etwas grösseren Radstand.
Bild
Jeep FC-150 (Forwad Control)
1957 - 1965
Die Werbung sagte: "Höchste Performance zu niedrigsten Kosten".
Diese LKW`s fuhren mit hoher Drehzahl, gerader Motorhaube und hatten einige Vorrichtungen zum leichten Beladen.
Bild
Jeep Wagoneer
1962
Dieser Jeep Typ war revolutionär und Vater von vielen sportlichen Autos. Er wurde im Herbst 1962 eingeführt. Er hatte einen besonders modernen Motor und das erste industriell gefertigte automatische Allrad-Getriebe. Der Name "Wagoneer" wurde bis in die 1990er Jahre beibehalten und das Auto stieg in die Luxusklasse auf.
Bild
Jeep Gladiator
1963
Dieser Typ war im Prinzip ein "Wagoneer" und wurde in 3 Versionen gebaut.
Bild
Jeep Commando
1967 - 1973
Dieser Typ war das erste Kompaktauto mit 4WD. Insgesamt wurden 5 verschiedene Versionen gebaut milt 101 Zoll Radabstand:
Convertibel, PickUp, Wagon und Roadster.
Bild
Jeep Cherokee
1974
Der Cherokee war die 2-Tür-Version des Wagoneer und zeigte eine neue agressive sportliche Fason. Der Erfolg kam über Nacht.
Bild
Jeep CJ-7
1976 - 1986
Amerika feierte den 200. Geburtstag und AMC den 35. und der CJ-7 wurde eingeführt. Der Jeep erhielt ein Plastik-Top und Stahltüren.
Bild
Jeep Honcho
1977
"Honcho" war ein sportlicher PickUp. Die Werbung sagte:"Jeep Honcho--Mucho Macho". Der Honcho basierte auf dem Cherokee und hatte goldene Seitenpanele mit dem Schriftzug "Honcho". Optional konnten Levi`s Jeans-Sitze eingebaut werden.
Bild
Jeep Cherokee
1984 - 1997
Selten wird der Name eines alten Models wieder verwendet. Um so erstaunlicher, dass es wieder einen Jeep "Cherokee" gab. Er war die Fortführung des "Wagoneer", aber 21 Zoll kürzer, 6 Zoll schmaler, 4 Zoll niedriger und wog 500 Kg weniger als der 1962 eingeführte "Wogoneer". Er war das einzige Sport-Kompakt-Auto mit 2- oder 4-Türen und es war das 4WD Auto des Jahres 1984.
Bild
Jeep Comanche
1985 - 1992
Ein sportlicher PickUp. Mit ihm endete die Jeep PickUp Serie, die 1947 begann.
Bild
Jeep CJ-8
1985
Dieser war ein kleiner PickUP, mit verlängerter Ladefläche für grössere Ladungen.
Bild
Jeep Wrangler YJ
1987 - 1995
Er hatte den gleichen Motor wie die CJ-Typen. Durch seine quadratischen Lampen fiel er besonders auf.
Bild
Jeep Grand Cherokee
1993 - 1999
Dieser Typ eroberte den Markt und gewann viele Auszeichungen. Für diese Auto wurde eine extra Fabrik gebaut: der North Jefferson Assembly Plant.
 

|powered, hosted & copyright (© 1998 - 2018) by Media-Design S&L Developments |